I. Mammakarzinom

7. PROGNOSE

7.1. Klinisch prognostische Faktoren (nicht-metastasiertes Mammakarzinom)

  • Patienten-Charakteristika:

    • Alter < 35, > 65
    • Chemotherapie-assoziierte Amenorrhö – besseres Outcome (Swain et al., 2010)
    • Nikotinabusus
    • Übergewicht

  • Histopathologische Faktoren:

    • Tumorgröße
    • Lymphknotenstatus (isolierte Tumorzellen haben keinen Einfluss auf die Prognose)
    • inflammatorisches, metaplastisches und mikropapilläres Mammakarzinom haben eine schlechtere Prognose
    • tubuläres, papilläres, muzinöses, medulläres und das adenoid-zystisches Mammakarzinom haben eine gute Prognose
    • lymphovaskuläre Invasion v. a. bei G3-Tumoren assoziiert mit schlechter Prognose

  • Biomarker:

    • Östrogen-Rezeptor- (ER) und Progesteron-Rezeptor-(PR)-Expression mit besserer Prognose assoziiert
    • HER2-Überexpression mit schlechter Prognose assoziiert

  • Proliferationsmarker (Harris et al., 2016):

    • Ki-67, aufgrund der Heterogenität im Scoring kontrovers für den klinischen Einsatz beurteilt
    • Urokinase-Plasminogen-Aktivator (uPA) im Einsatz bei nodal negativen, HR-positiven, HER2-negativen Mammakarzinomen zur Entscheidung einer adjuvanten systemischen Therapie

7.2. Molekulare Subtypen und Prognose

Tab. 13: Molekulare Subtypen und Prognose

7.3. Genexpressionsprofile und Prognose (Sparano et al., 2015; Dubsky et al., 2013; Parker et al., 2009; Jansen et al., 2007)

  • Können Therapieentscheidungen basierend auf klassische klinische Faktoren unterstützen, diese jedoch nicht ersetzen.
  • Die Anwendung folgender Tests wird von der ASCO (American Society of Clinical Oncology) unterstützt:

    • Oncotype DX 21-gene Recurrence Score (RS): indiziert bei nodal negativen, ER-positiven, HER2-negativen Mammakarzinomen zur Evaluierung der Prognose nach 5 Jahren endokriner Therapie
    • EndoPredict: identifiziert ER-positive, HER2-negative Mammakarzinome mit einem sehr geringen späten Rezidivrisiko
    • Predictor Analysis of Microarray 50 (PAM50): stratifiziert nodal negative, ER-positive Mammakarzinome in solche mit einem hohen, mittleren und niedrigen Rezidivrisiko
    • Breast Cancer Index: prädiktiver Faktor für das Ansprechen auf eine endokrine Therapie, als prognostischer Faktor mögliche Bedeutung für den Einsatz einer verlängerten endokrinen Therapie