II. Epitheliales Ovarialkarzinom (EOC)

 

Kapitelverantwortlich: Alexander Reinthaller
Autoren: Alexander Reinthaller, Stefanie Aust, Christoph Grimm, Samir Helmy-Bader

1. EPIDEMIOLOGIE

  • Weltweit die achthäufigste und in Europa die sechsthäufigste Krebs-assoziierte Todesursache der Frau (Stand 2012).
  • In Österreich ca. 650 Neuerkrankungen jährlich (8,5/100.000 Frauen/Jahr); das kumulative Erkrankungsrisiko bis zum 75. Lebensjahr beträgt 0,9 %.
  • Mortalität: 5,4/100.000 Frauen/Jahr in Österreich (Abnahme um 20 % in absoluten Zahlen von 1982–2012).
  • 5-Jahres-Überleben: Stadienabhängig, über alle Stadien ca. 45 %; Einführung der platinhaltigen Chemotherapie hatte bis dato die signifikanteste positive Auswirkung auf das Gesamtüberleben.