III. Borderline-Tumoren des Ovars (BOT)

4. HISTOLOGIE

  • Histologische Klassifizierung entsprechend 4. Tumorklassifikation der WHO (Kurman et al., 2014).
  • Subtypen: Großteil aller BOT weist serösen (60–70 %) oder muzinösen (10–30 %) histologischen Subtyp auf (siehe Tab.). Selten sind endometrioide, klarzellige, transitionalzellige (Brenner) und gemischte BOT.
  • Muzinöse BOT: Das Epithel der muzinösen BOT entspricht entweder dem endozervikalen und intestinalen Subtyp. Fortgeschrittene intestinale muzinöse BOT können mit Pseudomyxoma peritonei einhergehen, wobei hier die Prognose schlecht und der Primärtumor in den meisten Fällen dem Gastrointestinaltrakt zuzuordnen ist.
  • Pathologische Diagnostik von BOT stellt große Herausforderung dar, weshalb eine Bewertung durch einen gynäkoonkologisch erfahrenen Pathologen sinnvoll ist.
Tab.: Unterschiede seröse und muzinöse BOT