III. Borderline-Tumoren des Ovars (BOT)

7. PROGNOSE

  • Rezidivrate des BOT bei etwa 7,8 %, wobei 70 % aller Rezidive ebenfalls BOT darstellen und somit erneut mit einer exzellenten Überlebensprognose einhergehen.
  • Maligne Transformation in ca. 1,6–2,3 % aller BOT.
  • Spätrezidive: Im Gegensatz zum invasiven Ovarialkarzinom können Rezidive auch nach mehr als 10 Jahren auftreten (31,8 % aller Rezidive nach 5 Jahren, 10,4 % nach 10 Jahren).
  • 10-Jahres-Gesamtüberleben (2.818 Patientinnen, SEER-Datenbank): FIGO I: 97 %; FIGO II: 90 %; FIGO III: 88 %: FIGO IV: 69 %.
  • Rezidivrate abhängig von der Primärtherapie:

    • nach Hysterektomie, bilaterale Salpingo-Oophorektomie: 6 %
    • nach unilateraler Salpingo-Oophorektomie: 15 %
    • nach Zystektomie: 36 %

  • Prognostisch bedeutsame Faktoren:

    • FIGO-Stadium (II/III vs. I): HR 2,49 (95%-KI 1,4–4,2)
    • Implants: HR 3,0 (95%-KI 1,8–4,8)
    • inkomplettes Staging: HR 1,76 (95%-KI 1,15–2,7)
    • fertilitätserhaltende OP: HR 3,48 (95%-KI 2,2–5,4):
    • unilaterale Salpingo-Oophorektomie (USO): HR 1,71 (95%-KI 1,1–2,6)
    • Zystektomie: HR 5,66 (95%-KI 3,15–10,17)