III. Borderline-Tumoren des Ovars (BOT)

8. NACHSORGE

  • Für mindestens 10 Jahre regelmäßige Nachsorge (6-monatlich) mit Anamnese, klinischer Untersuchung und transvaginalem Ultraschall.
  • CA-125, falls primär erhöht.
  • Weitere Bildgebung (CT, MRI) bei klinischem Verdacht/erhöhten Tumormarkern.
  • Schwangerschaft nach BOT: Kein nachteiliger Effekt durch Schwangerschaft; Fertilitätsbehandlung inkl. IVF möglich (Datenlage dünn).
  • Hormonersatztherapie nach BOT möglich (Datenlage dünn).