V. Maligne Keimstrang-Stroma-Tumoren des Ovars

4. HISTOLOGIE

  • Keimstrang-Stroma-Tumoren (Klassifikation siehe Tab. 2) sind solide Tumoren und enthalten Granulosazellen, Thekazellen, Bindegewebe, Sertoli- und Leydigzellen, Steroidzellen oder leiten sich von Zellen des gonadalen Stromas in unterschiedlicher Differenzierung ab.
  • Häufig sind Kombinationen der einzelnen Tumortypen.
  • 2/3 dieser Tumoren sind endokrin aktiv (bilden Östron, Östradiol, Progesteron, Hydroxy- Progesteron, Androstendion, Testosteron sowie atypische Metaboliten).
Tab. 2: WHO-Klassifikation der Keimstrang-Stroma-Tumoren des Ovars