VI. Endometriumkarzinom

7. PROGNOSE

  • Folgende unabhängige Prognosefaktoren sind bisher bekannt:
    • Stadium (im Rahmen der Primäroperation gesicherte Tumorausbreitung inklusive LK-Befall)
    • histologische Entität (Typ-II-Karzinome: schon bei geringem uterinen Befall rasch Lymph- und Gefäßbahninvasion und früh Adnex- bzw. Fernmetastasen)
    • Differenzierungsgrad
    • primärer Tumordurchmesser
    • molekulare Marker, Rezeptorstatus
    • ethnischer Hintergrund (afrikanischer Hintergrund mit höherem Risiko für undifferenzierte und Typ-II-Tumoren vs. Kaukasierinnen)
  • LVSI (Lymphovascular Space Invasion)
    • fokaler (solitärer) und vor allem der multifokale Lymphgefäßbefall erhöht sowohl das Lokalrezidiv- als auch das Fernrezidiv-Risiko
  • Vermehrt auch Hinweise auf Alter > 60 Jahre als negativer Prognosefaktor.